Hangflug am Kap Arkona

(30.09.2017) Seit heute morgen läuft der FAI World Cup German Open F3F 2017 am nördlichsten Punkt Deutschlands, am Kap Arkona (Insel Rügen).

57 Piloten (die weiteste Anreise hatte Carlos Rivero aus Venezuela) bewerben sich um den Titel des Internationalen Deutschen Meisters im Hangflug 2017.

Dieser World Cup-Wettbewerb gibt einen ersten Vorgeschmack auf die 2018 an gleicher Stelle stattfindende Weltmeisterschaft.

Bei mittleren Winden zwischen 5 und 10 m/s aus SO bis S wurden heute 5 Durchgänge  geflogen. Aktuell führt Lukas Gaubatz (AUT) vor Thorsten Folkers und Andreas Herrig (beide GER).

 

 

 

 

 

 

 

GOF3F 171001 150355 kUpdate 01.10.17
Der zweite Tag brachte bezüglich der Windrichtung wenig Neues - immerhin hatte der Wind leicht in der Nacht nach rechts gedreht und die heutigen Wettbewerbsflüge fanden am benachbarten Hang, dem Goorer Berg statt. Die Hangkante liegt dort ca. 30 m über dem Meeresspiegel - das verspricht eigentlich Steigen ohne Ende.
Allerdings wurde es heute der Tag der Leichtwind-Segler und zwar bei Windgeschwindigkeiten zwischen 4 und 7 m/s, d.h. schon an der unteren Grenze des Reglements.
Leider musste am Vormittag auch noch eine fast 30-minütige Unterbrechung wegen Regens in Kauf genommen werden - damit wurde heute "nur" 4 1/3 Runden geschafft.
Die Wettbewerbsmodelle teilten sich den Himmel friedlich mit Unmengen von Möven, welche die Modelle offensichtlich in ihe Schwärme aufnahmen und sich nicht von den deutlich größeren und schnellerern "Verwandten" stören ließen.
Zwischenstand nach 8 Runden: Martin HERRIG vor Thorsten FOLKERS (beide GER) und Lukas Gaubatz (AUT).
Morgen sollen dann (nach Vorhersage der Meteorologen bei ca. 21 Knoten Wind) an gleicher Stelle die abschließenden Wertungsflüge dieses WorldCup-Wettbewerbs stattfinden.

GOF3F 171001 150537k

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Update 02.10.2017:

GOF3F 171001 150520kHeute morgen bestätigte sich die gestrige Windprognose - Super Bedingungen: trocken, Wind aus Süd, d.h. direkt auf den Hang und das mit Geschwindigkeiten zwischen 15 und 18 m/s, in Spitzen knapp über 21 m/s. DAS sind die Bedingungen, welche die Piloten haben möchten!!!

Also die Modelle aufballastiert und dann ging die Post ab. Von 9:30 bis 10:15 wurde die am Vortag zu 1/3 begonnene 10. Runde abgeschlossen mit Zeiten zwischen 35 und 45 Sekunden für die 10 Strecken á 100 m. Zügig wurde die 11. Runde eingeläutet - hatten die Meteorologen doch einhellig auch für "die Insel" Regen angedroht. Der kam mit Macht und so mußte kurz vor 10:30 zunächst das Fliegen unterbrochen werden. Nachdem 11:Uhr noch keine Besserung in Sicht war, wurde klar, dass die bisher in Runde 11 erflogenen Wertungen gemäß Reglement gecancelt werden mussten. Und als auch um 13:50 noch kein Ende des Regens in Sicht war, griff die Ausschreibung, nach welcher nach 14:00 keine neue Runde mehr begonnen werden sollte.

Das hieß: Abbau im heftigen Regen und Fahrt zur Siegerehrung. Dankenswerterweise hatte der Hofladen im Rügenhof Putgarten seine Räumlichkeiten kurzfristig zur Verfügung gestellt - so konnte die Siegerehrung im Trocknen stattfinden.

In der Reihenfolge hatte sich nicht mehr so viel verändert - lediglich auf Platz 3 wurde Lukas Gaubatz aus Österreich noch von seinem Teamkameraden Phillipp STARY abgefangen, vor ihm platzierte sich, wie erwartet, Thorsten FOLKERS (GER) und Sieger wurde Andreas HERRIG (GER).

Alles in Allem darf man die Generalprobe für die WM-Woche in einem Jahr als gelungen betrachten. Die neue Signal- und Auswertetechnik hat sich nach einigen Anfangsproblemen bewährt und stellt mit der Möglichkeit des Live-Scorings in einem eigenen Intranet eine neue Qualität für die Auswertung bei u.U. täglich wechselnden Wettbewerbsorten beim Hangfliegen zur Verfügung.

Keiner der Piloten hat eine Absicht kund getan, in der Zukunft zum Indoorfliegen zu wechseln - angesichts des heutigen Wetters ein Zeichen der Charakterfestigkeit der Piloten ;-) und der Anziehungskraft, welche von der Formel 1 des Fernsteuer-Modellsegelflugs auch hier auf der Insel Rügen ausgeht - und eine Bestätigung für den Mut der Organisatoren, mit verkürzter Vorlaufzeit 2018 an gleicher Stelle zum zweiten Mal eine FAI-Weltmeisterschaft in dieser Klasse auszurichten.

F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...


F3J-Pilot Jan Christoph Weihe geehrt

Weiterlesen ...


Hangflug am Kap Arkona

Weiterlesen ...


ED-R und RMZ über Wittenberg

Weiterlesen ...


Tagung des erw. Vorstandes der BuKoMF in Stadtallendorf 2017

Weiterlesen ...


Kurzbericht von der DJMM-F1

Weiterlesen ...



Ab 03.12.2017 06:30
bis 03.12.2017 14:00
Modellbaubörse Kemnath Stadt
in Kemnath Stadt
weitere Infos